done Votre adresse a bien été enregistrée
close
error_outline Email invalide
close

Prendre rendez-vous avec un consultant

Discutons :

- de vos enjeux marketing

- de vos besoins fonctionnels

- d'un niveau d'accompagnement adapté

Essayer gratuitement

Unsere Tipps zur Erstellung eines Newsletters mit WordPress

Pleased to meet you! Let’s stay in touch.
Subscribe to our newsletter.


Bleiben Sie am Ball! Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Neuigkeiten, Aktionen und E-Mail-Marketing-Tipps:


Für Betreiber einer WordPress-Website oder eines WordPress-Blogs ist das E-Mail-Marketing eins der besten Mittel, die eigene Community zu verbünden und zu unterhalten. Wenn Sie die digitale Branche betrachten, werden Sie feststellen, dass Marketingexperten, Influencer und Blogger engagiert Listen mit E-Mail-Kontakten zusammenstellen, denen sie ihre Newsletter zusenden können. Dafür gibt es zwei wesentliche Gründe:

Durch den regelmäßigen Versand relevanter Informationen (Updates, Neuheiten, Angebote, Tipps etc.) kommunizieren sie und bauen eine Beziehung zu ihren Kontakten auf, die die Website sonst vielleicht nicht wieder besucht hätten.

Mithilfe von E-Mail-Marketing können sie sich ein Publikum von treuen Lesern erschaffen, ohne auf externe Plattformen wie Suchmaschinen oder soziale Medien zählen zu müssen.

Es hat ganz ohne Zweifel zahlreiche Vorteile, einen hochwertigen Newsletter zu erstellen und versenden. Bei richtiger Vorgehensweise können Sie mit einem Newsletter nicht nur eine direkte Verbindung zu Ihren Kontakten aufbauen, sondern auch Ihre Konversionsrate und das Engagement Ihres Publikums erhöhen. Entscheidend ist dabei das Wissen darüber, wie Sie den Newsletter mit Ihrer WordPress-Website erstellen und versenden können.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen genauer, warum Sie einen Newsletter erstellen sollten und welche Tools Sie dazu mit WordPress nutzen können. Außerdem haben wir einige Tipps und bewährte Praktiken zusammengestellt, damit Sie auch die gewünschten Ergebnisse erzielen.

 

So erstellen Sie einen Newsletter mit WordPress

Für die Erstellung eines Newsletters mit WordPress brauchen Sie keine umfassenden Programmierkenntnisse, sondern einfach die richtigen Tools. Hier sind zwei Möglichkeiten zum Erstellen und Versenden von E-Mail-Kampagnen an Kontakte aus Ihrer WordPress-Website:

  • Die WordPress-Verknüpfung von Mailify nutzen
  • Das Jackmail-Plug-in auf Ihrer WordPress-Website nutzen

 

Das WordPress-Plug-in für Mailify nutzen

Warum Sie die WordPress-Verknüpfung von Mailify nutzen sollten

Mit dieser Verknüpfung können Sie E-Mail-Adressen von einem WordPress-Blog oder einer WordPress-Website erfassen. Die Daten Ihrer WordPress-Website werden in Echtzeit in Ihrem Mailify-Konto synchronisiert. So können Sie Ihre Kontaktlisten mit den Daten von Ihrer Website oder Ihrem Blog anreichern, um Ihre Kampagnen gezielter auszurichten und Ihre Kunden noch stärker zu binden.

 

 

5 Etappen zum Vernetzen von WordPress mit Ihrem Mailify-Konto

1 – Laden Sie die WordPress-Verknüpfung für Mailify herunter und installieren Sie sie auf Ihrer Website.
2 – Loggen Sie sich in die App Mailify ein oder erstellen Sie kostenlos ein Konto.
3 – Rufen Sie die Parameter Ihres Mailify-Kontos auf.
4 – Wählen Sie die Option „WordPress-Verknüpfung“ aus.
5 – Klicken Sie auf den Parameter-Button und fügen Sie Ihre Websites hinzu, indem Sie die Informationen durch das auf Ihrer Website installierte Plug-in erfassen.

Das Schritt-für-Schritt-Tutorial aufrufen

 

Erstellen und versenden Sie Ihre Newsletters von WordPress aus mit Jackmail

Warum Sie Jackmail nutzen sollten

Jackmail ist ein von Mailify entwickeltes WordPress-Plug-in, mit dem Sie die Newsletters über ein intuitives Interface erstellen und direkt von Ihrer WordPress-Website aus an Ihre Kontakte senden können, sodass Ihre Daten in einem einzigen Tool zusammengefasst sind. Jackmail ermöglicht auch eine Vernetzung mit vielen weiteren WordPress-Plug-ins (Ninja Forms, WooCommerce, Gravity Forms, Formidable Forms etc.).

 

Jackmail newsletter erstellen

 

4 Etappen zum Installieren des Jackmail-Plug-ins auf Ihrer WordPress-Website

1 – Im Administrationspanel Ihrer WordPress-Website rufen Sie den Abschnitt „Plug-ins“ auf und klicken dann auf „Hinzufügen“.
2 – Suchen Sie „Jackmail“
3 – Klicken Sie auf den Button, um das Plug-in zu installieren und zu aktivieren
4 – In Ihrem Administrationspanel erscheint ein neues Jackmail-Menü. Wenn Sie auf diesen neuen Abschnitt des Menüs klicken, öffnen Sie die Parameter von Jackmail, in denen Sie Ihre E-Mail-Kampagnen erstellen und koordinieren können.

Das Schritt-für-Schritt-Tutorial aufrufen, um Ihre erste Kampagne mit Jackmail zu erstellen und versenden

 

So erstellen Sie einen wirkungsvollen Newsletter

Wie können Sie dafür sorgen, dass Ihr Newsletter im Posteingang Ihrer Kontakte aus der Menge heraussticht? Genau diese Frage haben sich alle Spezialisten für E-Mail-Marketing schon gestellt. Hier ist eine Kurzfassung der grundlegenden Tipps, mit den Sie gute Ergebnisse erzielen.

Legen Sie Ihre Zielgruppe fest

Fragen Sie sich, wer Ihr Zielpublikum ist und welche Bedürfnisse es hat. Wenn Sie es noch nicht wissen, sollten Sie ein Formular mit Fragebogen erstellen, um es zu erfahren und Ihr Publikum besser kennenzulernen.

Setzen Sie sich Ziele

Sie wünschen sich einfach mehr Traffic zu Ihrer Website? Sie möchten Ihre Leser zu Kunden konvertieren? Sie versenden einen Newsletter, um beim saisonalen Schlussverkauf mehr zu verkaufen? Sobald Sie Ihre Ziele festgelegt haben, können Sie entscheiden, welche Art von Inhalt Sie erstellen und versenden möchten.

Wählen Sie die richtige Versandfrequenz

Eine zu hohe Versandfrequenz für Ihre Newsletters kann von Ihren Kontakten als lästig oder aufdringlich empfunden werden. Informieren Sie Ihre Kontakte von Anfang an über die Versandfrequenz Ihrer E-Mail-Kampagnen (täglich, wöchentlich, monatlich, vierteljährlich etc.) und richten Sie ein Präferenzzentrum ein, in dem sie sie auf Wunsch ändern können.

Bieten Sie eine Kurzfassung Ihrer besten Inhalte an

Für den Inhalt Ihres Newsletters müssen Sie nicht bei Null anfangen. Listen Sie die nützlichsten und beliebtesten Inhalte Ihrer WordPress-Website oder Ihres WordPress-Blogs auf und verbreiten Sie sie mit den E-Mails Ihrer Marketing-Kampagnen. Erstellen Sie auch einen Kommunikationskalender, um die Inhalte, die Sie mit Ihren Kontakten teilen möchten, lange im Voraus planen zu können.

Denken Sie mobil

In einer Zeit, in der ein Großteil der Verbraucher ihre E-Mails mit dem Handy aufrufen, muss Ihr Newsletter an alle Bildschirmgrößen und -auflösungen angepasst sein. Smartphone, Tablet, Computer: Lassen Sie kein einziges Lesemedium aus. Beachten Sie, dass die mit dem EmailBuilder von Mailify und Jackmail erstellten Modelle automatisch responsive sind.

Achten Sie auf den Betreff Ihrer Newsletter

Der Betreff ist das erste Element Ihrer Mitteilung, das die Empfänger sehen. Zusammen mit dem Preheader bildet er ein wesentliches Element des Newsletters, das Ihre Kontakte sehen und lesen, noch bevor sie Ihre Mitteilung öffnen. Sein Einfluss auf die Öffnungsrate ist gewaltig. Wählen Sie die Worte mit Sorgfalt aus und seien Sie kurz und präzise.

Denken Sie auch daran, den Betreff Ihrer E-Mail mit den Namen oder Vornamen Ihrer Kontakte persönlich zu gestalten.

Wenn es zum Ton und Stil Ihrer Kommunikation passt, können Sie sogar erwägen, Emojis im Betreff Ihrer E-Mail-Kampagnen zu verwenden.

Fügen Sie Call-to-Action-Buttons ein

Achten Sie darauf, dass Ihre E-Mails Call-to-Action-Buttons enthalten, um Ihre Leser zu bestimmten Handlungen aufzufordern: Sie kontaktieren, ein Angebot aufrufen, einen Kostenvoranschlag anfordern, ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen, eine Information teilen, einen Artikel lesen etc.

Jetzt wissen Sie alles über das Erstellen und Versenden eines Newsletters. Denken Sie immer daran, dass die wichtigsten Zutaten für einen gelungenen Newsletter folgende sind:

  • Eine sinnvolle Segmentierung
  • Ein Newsletter, der responsive und persönlich ist
  • Eine durchdachte Zeitplanung und Versandfrequenz
  • Eine ständige Kontrolle der KPIs, um die Ergebnisse zu optimieren

Sie benötigen Tipps zum Erstellen Ihrer Newsletters mit WordPress? Dann wenden Sie sich jetzt an unsere Teams, um dies mit ihnen zu besprechen. Sie möchten uns kontaktieren: Hier geht’s lang.

No Comments

Leave a Comment

So what do you think ? Start the conversation or join the discussion.
We’d love to hear from you!
Your email address will not be published.


Prendre rendez-vous avec un consultant

Discutons :

- de vos enjeux marketing

- de vos besoins fonctionnels

- d'un niveau d'accompagnement adapté

Essayer gratuitement